December 13, 2017

https://www.nzz.ch/feuilleton/die-essenz-des-schreibens-ist-die-isolation-ld.1326661

«Twitter ist ein Tool für kleine und grosse Tyrannen»

Der amerikanische Schriftsteller Jonathan Franzen schreibt im Dunkeln und mit Ohrstöpseln. Das Internet empfindet er als Lärmquelle erster Güte. In den sozialen Medien sieht er Agenten eines militanten Konformismus. Eine Begegnung.

Ernst, aber nicht zu ernst: Jonathan Franzen in Zürich. (Bild: Christoph Ruckstuhl / NZZ)

Herr Franzen, wir sitzen hier in einem wunderbaren Hotel im Zentrum Zürichs. Wir sind von dem Raum, in dem das Gespräch stattfinden sollte, eben in Ihr Zimmer umgezogen. Handwerker waren am Werk, man hört den Lärm selbst hier oben. Wie wichtig ist Stille für Ihr Schaffen?

Ich gebe zu, dass ich das halbe Leben mit Ohrstöpseln zubringe – schauen Sie...

December 13, 2017

ROBERT SEETHALER  ,Ein ganzes Leben': Doch in Wahrheit waren Ihm die Empörungen und Ansichten der Dörfler ziemlich egal. Für sie war er nur ein alter Mann. der in einem Erdloch wohnte und Selbstgespräche führte und sich morgens zum Waschen an einen eiskalten Bergbach hockte. Für seine Begriffe jedoch, hatte er es irgndwie geschafft und allen Grund zufrieden zu sein.

ROBERT SEETHALER , Der Trafikant': Alles rundherum ist irgendwie im Aufbruch, kommt mir vor. Hoffentlich bricht nicht alles auseinander. Was bleibt ist der See. Die Berge und die Wolken werden sich länger darin spiegeln als die paar dürren Hakenkreuzstangerln, das kannst Du mir glauben. (Brief von Franz Huchel an seine Mama).

Das Altwerden ist doch ein einziges Elend, dachte Franz wehmütig und gleichzeitig einwenig wütend. Was nützt d...

December 13, 2017

https://www.youtube.com/watch?v=dst1kDHJqAc&t=1608s

Es wächst die Gefahr sich im Dschungel von Meinungen, Mythen und Machtinteressen zu verlieren.  Und das mein ich jetzt tatsächlich so, weil mir das jeden Tag so geht - ich lese rauf und runter und lese und lese und gewinne keine Klarheit und an dem Punkt lieb ich es einfach, die Menschen zu fragen. Sie glauben gar nicht, wie wesentlich der Faktor zuhören sein kann. Zuhören, was die Menschen frei erzählen. Dann haben sie eine gewaltige Chance, etwas zu Verstehen, von dem was da passiert und damit kommen wir zu der Methode die ich ihnen vorstellen muss, damit wir einwenig einordnen können, was wir da als Ergebnisse haben. 

  

Dieses Bild hat mich einmal sehr geflasht. Sie kennen das: Menschen planen Wege im Park und dann rennen...

December 9, 2017

https://www.youtube.com/watch?v=luk8x1szxrE&t=6931s

,Warum sind Blondinnenwitze immer so kurz?  Damit auch Männer Sie verstehen!'

Please reload

Aktuelle Einträge

GUT ZU WISSEN.

Hier versammeln sich Ideen, Themen und Menschen, die mich interessieren und die gegebene Zeit bereichern. 

May 20, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter

Please reload

Please reload